Skip to main content

Snowboardhandschuhe Herren

Snowboard Handschuhe 

Zu einer kompletten Ausrüstung zum Snowboardfahren gehören auch geeignete Handschuhe. Wie auch bei den anderen Ausrüstungsgegenständen gibt es ebenfalls unter den Snowboardhandschuhen eine sehr umfangreiche Auswahl, die es sehr schwer macht, sich für ein Modell zu entscheiden. Zur Wahl stehen sowohl Fausthandschuhe als auch Fingerhandschuhe sowie Split-Finger Modelle, was eine Mischung aus den beiden Varianten ist. Dann muss man sich noch entscheiden, ob man Handschuhe nimmt, die als over Gloves über dem Ärmelende der Jacke getragen werden, oder eher welche, die als under Gloves unter dem Ärmelende der Jacke liegen.

weisse-snowboardhandschuheLieber Faust- oder eher Fingerhandschuhe?

Diese Frage ist eigentlich individuell nach dem eigenen Geschmack zu beantworten. Wer sehr leicht kalte Finger bekommt, der sollte sich vielleicht eher für Fausthandschuhe entscheiden, da sie in der Regel besser wärmen, da die Finger sich in den Fäustlingen auch gegenseitig warm halten können. Sehr viel mehr Beweglichkeit hat man in den Fingerhandschuhen, was man insbesondere beim Greifen merkt. Wer sich daher mit Fingerhandschuhen wohler fühlt, der sollte dann eher dieses Modell in Erwägung ziehen.

Um in der großen Auswahl die besten Handschuhe zu finden, sollte man unter anderem darauf achten, dass die Finger vorgeformt sind. Durch diese anatomisch vorgeformten Handschuhfinger wird ein optimaler Sitz ermöglicht, der ganz natürlich ist und nicht störend wirkt, sondern den Komfort erhöht. Außerdem sollten die Handinnenflächen sowie die Finger verstärkt sein, denn diese Bereiche werden vermehrt belastet, da sie auch häufig in Kontakt mit dem Boden und dem Schnee kommen. Haltbarer sind auch abgerundete Fingerspitzen, da sie nicht so schnell im Schnee abgerieben werden. Natürlich sollen Handschuhe wärmen, allerdings wird es auch wieder unangenehm, wenn man in ihnen schwitzt. Daher ist die Atmungsaktivität ein weiterer wichtiger Punkt bei der Auswahl. Bei den verwendeten Materialien sollte darauf geachtet werden, dass es sich um atmungsaktive Stoffe handelt, wie zum Beispiel Goretex oder Sympatex. Bei manchen Modellen wurden auch spezielle Luftaustauscher integriert, die dafür sorgen sollen, dass Feuchtigkeit schnell abgeführt werden kann, was wieder die Trocknungszeit des Handschuhs deutlich verkürzt. Neben der Atmungsaktivität soll das Material auch wasserfest oder zumindest wasserabweisend sein, denn nur dann können die Hände auch trocken bleiben, wenn man den ganzen Tag unterwegs ist. In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig, dass die Handschuhe einen dichten Handgelenksabschluss haben, um den Schnee abzuhalten. Denn nur dann können die Hände wirklich vor Kälte und Nässe geschützt werden. Handelt es sich um einen under Glove Handschuh, dann wird dieser Abschluss über einen Klettverschluss geregelt, während beim over Glove der Abschluss in Form einer Manschette mit Gummizug gestaltet wurde. Bei den meisten Modellen gibt es außerdem noch einen herausnehmbaren Innenhandschuh. Dies ist vor allem bei der Trocknung der Handschuhe sehr praktisch.

Welche zusätzlichen Eigenschaften gibt es?

Zusätzlich zu den bereits erwähnten Eigenschaften, die jeder Snowboardhandschuh haben sollte, gibt es noch einige weitere Funktionen, die manche Handschuhmodelle je nach Hersteller und Preisklasse haben können.

Der Handgelenkschutz

Spezielle Snowboardhandschuhe, die mit einem Handgelenkschutz versehen wurden, eignen sich vor allem für Anfänger, aber auch für Pipe und Park. Da bei Verletzungen beim Snowboarden häufig das Handgelenk betroffen ist, kann dieser Handgelenkschutz helfen, diese Verletzungen zu vermeiden oder zumindest zu mildern.

Individuelle Anpassung durch Custom Fit

Durch das Custom Fit System können die Handschuhe optimal an die individuelle Handform angepasst werden. Handschuhe mit Custom Fit haben eine Füllung aus wärmeregulierbarem Material. Dieses wird in einem speziellen Heizgerät erwärmt und passt sich dann genau an die Form der Hand an.

Verwendung von i-Touch Gewebe

Wer auch beim Snowboarden nicht auf die Bedienung seines Smartphones verzichten mag, der sollte sich nach Handschuhen umschauen, die an den Fingerkuppen der Zeigefinger ein besonderes Spezialgewebe integriert haben, mit dem man das Smartphone benutzen kann, ohne dafür die Handschuhe ausziehen zu müssen.

Integrierter Nose Wipe

Bei Kälte fängt die Nase an zu laufen. Das lässt sich kaum vermeiden, aber wer nicht jedes mal nach einem Taschentuch suchen möchte, der kann auf Handschuhe mit integriertem Nose Wipe zurückgreifen. Dabei handelt es sich um ein weiches Spezialgewebe, das am Daumen des Handschuhs eingearbeitet wurde und womit man sich die Nase beim Snowboarden abwischen kann.

Eingebauter Goggle Cleaner

Praktisch ist auch ein solcher Goggle Cleaner. Dies ist ein Wildlederaufsatz, der sich auf der Rückseite des Zeigefingers befindet. Mit diesem kann man schnell und unkompliziert Schnee oder Wassertropfen von der Brille abwischen.

Welche ist die richtige Handschuhgröße?

Um einen Handschuh gut nutzen zu können, sollte er auch die richtige Größe haben. Ist er zu groß, dann hat man keinen guten Griff und auch ein zu kleiner Handschuh ist hinderlich, da er einschränkt. Bei der Wahl der Größe ist zu beachten, dass die europäischen Handschuhgrößen für Erwachsene in den alten Zoll Einheiten angegeben werden. Dabei entspricht 1 altes Zoll einer Länge von 2,7 cm. Das bedeutet, dass zum Beispiel ein Handschuh mit der Größe 8 einen Handumfang von 8 Zoll, also von 21,6 cm hat. Den eigenen Handumfang kann man ganz einfach messen. Dazu muss man nur seine Hand öffnen und ein Maßband um die Handknöchel legen. Der Daumen wird dabei nicht beachtet. Dann ballt man locker die Hand zur Faust und misst dann den Handumfang. Mit diesen Angaben wird es nicht schwer fallen, die richtige Größe der Handschuhe zu finden.

Was sind Pipehandschuhe?

Spezielle Pipehandschuhe sollen dafür sorgen, dass das Board optimal gepackt werden kann. Daher ist es bei diesen Handschuhen sehr wichtig, dass sie ganz genau sitzen. Um den Griff zu verbessern sind sie in der Innenhand verstärkt, was einen maximalen Grip ermöglicht. Diese speziellen Pipehandschuhe werden in der Regel als under Gloves hergestellt und werden also unter den Ärmelbündchen getragen. Außerdem haben sie ein recht dünnes Material, um genug Gefühl beim Griff zu ermöglichen. Der Nachteil dadurch ist, dass sie daher auch nicht besonders gut isoliert und nicht sehr wärmend sind. Das ist auch der Grund, warum man sie nicht zum Freeriden oder zum Pistenfahren nehmen sollte.

Was sind Freeride-Handschuhe?

Die Modelle der Freeride-Handschuhe sind sowohl als over als auch als under Gloves erhältlich. Die over Glove Variante besitzt eine lange Manschette mit Gummizug, die verstellbar ist und die über den Ärmel gezogen wird. Durch diese Manschette wird verhindert, dass Schnee bis in das Innere des Handschuhs gelingt.


Level Fly

73,80 € 99,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Burton PARK GLOVE

55,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Oakley Factory 2

80,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Oakley Factory

79,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Oakley Roundhouse Short

55,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.